Refa_Logo_300dpi_06
Uhr
Mischraum1

REFA Branchenorganisation

Gummi & Kunststoff

Reifen4
Reifen2

AKUTELLES THEMA

Ist mein Mitarbeiter ein Saboteur ?

Wie als Arbeitgeber reagieren?

Saboteur

Wenn Fehler während eines Produktionsprozesses auftreten, obwohl Abläufe klar beschrieben, Mitarbeiter intensiv geschult wurden, kann auch hinter scheinbaren Kleinigkeiten böse Absicht stehen.

Defekte Materialien, durchgesickerte Infos, verschwundene Programme: Stecken hinter solchen Vorkommnissen unabsichtliche Fehler oder Sabotage?

Wenn Fehler immer wieder passieren, ist es irrelevant, ob dahinter Inkompetenz oder reine Absicht steckt. In der Wirkung und hinsichtlich der Notwendigkeit zu reagieren, ist es das Gleiche.

Wer kennt sie nicht, Mitarbeiter, aber auch Kollegen, die Wissen partout nicht weitergeben. Ständig lästernde Mitarbeiter die das Betriebsklima vergiften und damit dem Ruf des Unternehmens schaden.

In Zeiten von Facebook und WhatsApp können solche Auswirkungen dramatische Folgen für ein Unternehmen haben.

Vertrauliche Videos, die nach außen gelangen, Systemadministratoren, die das Intranet absichtlich löschen und damit interne Kommunikationswege lahmlegen. Aber auch Produktionsmitarbeiter, die falsch Produkte kennzeichnen oder absichtlich zerstören.

 Auch der persönliche Umgang mit Betriebsmittel und Einrichtungen spielen hierbei eine Rolle. Wenn in Sozialräumen Sanitäre Anlagen gestohlen oder zerstört werden, sollten sowohl Arbeitgeber und Mitarbeiter schnellsten reagieren.

Die Gründe für solche Sabotageakte sind vielfältig.

Dahinter können zum einen Ängste der Mitarbeiter stecken, zum anderen aber auch starker Konkurrenzdruck untereinander.  Unzufriedenheit mit dem eigenen Job, schlichter Leichtsinn, der im Extremfall zu einem Betriebsunfall oder sogar billigend der Tod eines Kollegen verursacht oder aber auch der Rachewunsch nach Demontage des Unternehmens.

Diese Art von Sabotage oder schwerwiegende Fehler sollten nicht unbedarft beobachtet, sondern es müssen umgehend Aktionen durch Arbeitgeber, Mitarbeiter und Betriebsrat erfolgen.

28.07.2019

 

© REFA Bundesverband e.V. Branchenorganisation Gummi und  Kunststoff

Wissen, Erfahrungen und Lösungen aus der Praxis - für die Praxis